Jazzfest Batzdorf

Freitag, 29.9. bis Sonntag 1.10.2017

Liebe Jazz-Freunde, nun steht das Programm des 1. Jazzfestes von Schloß Batzdorf. Eine neue Reihe von Jazz-Konzerten wird in der grandiose Akustik der Schloßtonne ihr Spiel entfalten.

Programm

Freitag, 29. September: Instrumental Feature

19:00  Jochen Aldinger’s Down Beat Club (D)
(Jochen Aldinger: Hammond Orgel, Matthias Macht: Drums, Konni Behrendt: Gitarre)
Der Down Beat Club agiert als Kollektiv und lässt eine Musik voller Kraft und Erlebnis entstehen, in der das Prinzip von Solist und Begleitung abgemeldet ist. Das Fundament bilden Blues-basierte Riffs und kurzweilige Songstrukturen, über denen die drei Musiker hypnothische Klangfarben und explosive musikalische Statements weben.
 
21:00  Lars Kutschke Quartett (D)
(Lars Kutschke: Gitarre, Michal Skulski, Tenorsaxophon, Oli Klemp: Bass, Claas Lausen: Drums)
Als Musical Director der Band von Sharrie Williams spielte Gitarrist Lars Kutschke auf 4 Kontinenten und konnte Blues- und Gospelmusik aus erster Hand studieren. In seinem Quartett verbindet er die Vorliebe für diese beiden Stile mit Einflüssen aus Jazz, Funk und Rock.

 

Samstag, 30. September: Vocal Feature

19:00  Still In the Woods (D)
(Anna Hauss: Gesang, Jakob Hegner: Drums, Robert Wienröder: Piano, Raphael Seidel: Bass)
Überraschungen und schnelle Wechsel gepaart mit klaren Strukturen und melodischer Schönheit sind die Markenzeichen von Still In The Woods. Jedes Konzert wird zu einer Achterbahnfahrt der Gefühle, der Stilistiken und Stimmungen. Soul-Balladen verwandeln sich organisch in treibende Offbeat-Grooves, Samba-Rhythmen gehen plötzlich in leichten Swing über, Bluesrock vermischt sich mit Pop-Jazz, Hip-Hop und Funk.

 
21:00 Pascal Von Wroblewsky (D)
(Pascal von Wroblewsky: Gesang, Tom Götze: Bass, Lars Kutschke: Gitarre)
Pascal von Wroblewsky ist aus der deutschen Jazzgeschichte nicht wegzudenken. Die Sängerin mit der Vier-Oktaven-Stimme wird auf Schloss Batzdorf in einer intimen, kammermusikalischen  Besetzung mit Tom Götze und Lars Kutschke zu hören sein, für die Standards aus der Jazz- und Popgeschichte in neuem Gewand interpretiert werden.

 

Sonntag, 1. Oktober: World Music Feature 

16:00. Guanduo (Brasilien)
(Juliano Cámara: Gitarre, Eduardo Pinheiro, Gitarre)
Die beiden Musiker trafen sich in Minas Gerais und nahmen 2015 ihr erstes Album ‚Inventos’ auf, dessen Stücke aus der Vielfalt der Brasilianischen Musikkultur schöpfen. Das Duo gastierte bereits auf einigen der wichtigsten Bühnen und Festivals in Brasilien und kann auf verschiedene Preise für instrumentales Können der Musiker und deren Kompositionen verweisen.

Kommentare sind geschlossen.