Das Schloss heute

Öffnungszeiten

Schloßtor im Dunkeln

Schloßtor im Dunkeln

Da dieses Schloss nicht nur Kultur- , sondern auch Wohn- und Schaffensraum ist, können wir die Tore für die Öffentlichkeit nur zu unseren Veranstaltungen öffnen. Es gelten nur die auf unserer Seite, unter der jeweils genannten Veranstaltung veröffentlichten Öffnungszeiten. Anders lautende im Netz kursierenden Öffnungszeiten sind falsch.
Der Tag des offenen Denkmals, immer am zweiten Sonntag im September, ist die einzige Gelegenheit im Jahr, zu der Sie einen umfassenden Einblick in das Gemäuer und seine Gärten erhalten. Nutzen Sie eine der dann angebotenen Führungen unserer Schloßbewohner um etwas über Geschichte und Gegenwart zu erfahren.

Aus Gründen des Denkmalschutzes ist die Schloßanlage nicht barrierefrei.

Nutzung der Schlossanlage

Das Schloß gehört dem „Verein zum Erhalt und zur kulturellen Wiederbelebung von Schloß Batzdorf“ kurz Schloß Batzdorf e.V..

Luftbild von Schloß Batzdorf

Luftbild von Schloß Batzdorf

Ein Großteil der aktiven Vereinsmitglieder wohnen mit ihren Familien im Schloß, viele haben hier auch Arbeiträume, Werkstätten oder Ateliers. Insgesammt leben hier rund 20 Personen, auf deren Privatsphäre Rücksicht genommen werden muss.
Andere Bereiche sind als Veranstaltungsräume ausgebaut und stehen für unser Kulturprogramm zur Verfügung, das fast vollständig aus dem Verein heraus organisiert wird.

Mit Hilfe eines großen Freundes- und Unterstützerkreises ist mittels regelmässiger und ungezählter Arbeitseinsätze und Sicherungsmassnahmen im Laufe der letzten 35 Jahre aus der Ruine ein Kleinod erwachsen. Nach wie vor ist es der Einsatz der Bewohner, die das Schloß persönlich wie auch kulturell beleben und die die Bausubstanz und Außenanlagen erhalten und pflegen.

Einen besonderen Charme haben die rings um das Schloß liegenden Gärten und Streuobstwiesen, sowie die Innenhöfe. Diese weitläufigen Grünflächen weisen sehr individuelle Züge auf, da ein Jeder für einen anderen Teilbereich verantwortlich ist und diesen entsprechend persönlich gestaltet und pflegt.

aktuelle Arbeiten

2019 wurde der Rittersaal mit seinem umlaufenden Wappenfries restauriert. Zwei Restauratorenteams, die Holzrestauratoren an der Holzbalkendecke und ein Team an Wänden, haben im Laufe der warmen Monate aus dem runtergekommenen Saal wieder den Rittersaal erweckt. Dabei ist auf die Sichtbarkeit der verschiedenen Epochen und den Erhalt / Festigung der Wandmalereien geachtet worden. Der Großteil der dazu benötigen Gelder kamen von der Stiftung Denkmalschutz, ein Teil ist über Spenden und der Rest über Eigenmittel und Eigenleistung erbracht worden.

Schwarzküchenportal mit Ausguss

Schwarzküchenportal mit Ausguss

2020 gab es mehrere Arbeitseinsätze im Dienste der alten Schwarzküche im Herrenhaus. Zuerst wurde der Fußboden ausgehoben und eine neue Tragschicht aus Sand eingebracht, später erfolgte das Verlegen neuer großer quadratischer Sandsteinplatten in historischer Manier. Die Wände und das Kreuzgewölbe wurde von unzähligen Farbschichten befreit, bis auf die rußgeschwärzten Schichten aus den Tagen der Küchennutzung.

Schwarzküche Kochstelle

Schwarzküche Kochstelle

Mit viel Feingefühl und Handwerkskunst hat dann der Restaurator Josef Dieter Schmidt die Bereiche von Ausbrüchen, Neuputzstellen und ebenjener originalen Schwarzküchenoberfläche vermittelt. Die Herdstelle an der Südseite ist mit seinen einzelnen Nutzungsbereichen herausgearbeitet worden und mit historischem Gerät versehen. Dieser im Erdgeschoß befindliche Raum war zu DDR-Zeiten als Waschküche genutzt und wird heute überwiegend für vereinsinterne Belange gebraucht. Es ist wohl der einzige Raum im Schloß der heute einen musealen Karakter trägt. 

Schloßcafé mit Laden

In den ehemaligen Gerichtsstuben von Schloß Batzdorf hat sich ein kleiner Schloßladen mit Galerie etabliert. Diser Hofladen mit Café ist nur während der Veranstaltungen im Schloß geöffnet.

Galerieraum vom Ladencafe

Im Schloßausschank erhaltet Ihr erlesenen Wein, Meißner Schwerter Bier, Saft vom Streuobsthang, Wasser und Limo von Oppacher und Kaffee. Zu den Veranstaltungen werden neben der üblichen Vielzahl an guten Getränken auch aussergewöhnliche Kakaogetränke und Tees angeboten. Im Café, Foyer, Kapelle und im Hof stehen Sitzgruppen zum Genießen bereit.

In der linken Gerichtsstube können Sie sich mit einem Gläschen Wein niederlassen und aktuelle Arbeiten von Bettina Zimmermann oder ihren Kollegen betrachten.

Ladencafe in ehemaliger Gerichtsstube

Ladencafe in ehemaliger Gerichtsstube

Neben Eintrittskarten für unsere Veranstaltungen werden „Schloßinternes“ angeboten, wie:
– Publikationen des Schlosses,
CD´s der Batzdorfer Hofkapelle und Stefan Maass,
– DVD’s über den Wiederaufbau des Schlosses  und die  Barockfestspiel-Produktionen von Bertram Hetze,
– Grafiken, Kataloge und illustrierte Postkarten von Bettina Zimmermann
– Eine Edition Kunstpostkarten mit Motiven vom Schloß und seiner Umgebung, die vor Ort zu den Plein aires entstehen.
– Foto-Ansichtskarten sowie ,
– Foto-Postkarten sowie Malerei-Postkarten vom Schloß,

KolaKao (Koffein Kakao), Tee´s und Räucherwerk von Anna Theresa Schmidt / natur-reich-inform.

Comments are closed.